Satelliten- und Luftbildauswerter/in (m/w/d)

Kennzahl: AS-2021-001

Bewerbungsfrist

30. Juni 2021

Laufbahn

gehobener Dienst

Standort

Köln/Bonn

Arbeitszeit

Vollzeit

Ihre Aufgaben

  • Multi-Sensor-Auswertung von Bildmaterial:
    • Auswählen und Aufbereiten von Bild- und Karten­material
    • Erfassen, Erschließen und Auswerten von Bildinhalten
    • Berichterstattung
    • Dokumentation
  • Erstellung von georeferenzierten Produkten in Abstimmung mit den Bedarfsträgern
  • Teilnahme an fachbezogenen Besprechungen und Workshops
  • fachbezogene Zusammenarbeit und Erfahrungsaustausch mit internen und externen Stellen

 

Ihr Profil

  • abgeschlossenes Fachhochschul- bzw. Bachelorstudium im Studienbereich
    • Vermessungswesen mit Studienfach Kartografie oder Geodäsie
    • Geoinformation
  • fundierte Kenntnisse und Erfahrungen, vorrangig im Bereich der Satelliten- und Luftbildauswertung / Fernerkundung, auf Grundlage von elektrooptischen und SAR-Daten
  • detaillierte Anwenderkenntnisse zu handelsüblichen Geoinformationssystemen (GIS)
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein, Durchsetzungsvermögen, Gewissenhaftigkeit und Zuverlässigkeit
  • deutsche Staatsangehörigkeit

Ihre Benefits

Wir wollen langfristig mit Ihnen zusammenarbeiten. Darum engagieren wir uns für Ihre berufliche und persönliche Entwicklung.

 

Neben der Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund) in der Entgeltgruppe E10, erhalten die Mitarbeiter (m/w/d) des BND eine behörden­spezifische Zulage in Höhe von 250 € .

 

Darüber hinaus bieten wir Ihnen:

 

30 Urlaubstage

betriebliche Altersversorgung

flexible Arbeitszeiten

attraktive Vergütung

unbefristeter Arbeitsvertrag

Weiterbildung

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Wollen Sie gemeinsam mit uns daran arbeiten, die Zukunft Deutschlands jeden Tag ein Stück sicherer zu machen? Dann werden Sie Teil unseres Teams! Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Online-Portal beim Bundes­verwaltungsamt.

 

 

Häufig gestellte Fragen zum Bewerbungsprozess.

Weiterführende Informationen

Im Interesse der beruflichen Gleichstellung sind Bewerbungen von Frauen in Bereichen mit Unterrepräsentanz besonders erwünscht und werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des BGleiG bevorzugt berücksichtigt.

 

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des SGB IX und der für den Geschäftsbereich des BND geschlossenen Integrationsvereinbarung bevorzugt berücksichtigt.

 

Der BND ist eine Bundesbehörde mit der Zentrale in Berlin und mehreren Außenstellen im Bundesgebiet. Im Rahmen der Personalentwicklung ist grundsätzlich ein Einsatz an jedem Standort möglich. 

 

Bitte behandeln Sie Ihre Bewerbung beim BND und die Ihnen zugesandten Unterlagen besonders vertraulich. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht statthaft. Dies umfasst auch Informationen in sozialen Netzwerken.

 

Datenschutz

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz.