Wir sind ein etabliertes Planungsbüro für Stadt- und Landschaftsplanung, Tiefbauplanung, Bauleitung und Vermessung in Mutlangen im Ostalbkreis. Unsere Auftraggeber sind die Städte und Gemeinden in der Region, der Ostalbkreis, das Land Baden-Württemberg oder private Investoren. Im Rahmen unserer Aufträge begleiten wir dabei unsere Kunden auf dem Weg von der ersten Planungsidee bis zur fertigen Umsetzung der Erschließung. Wir verstehen uns als regionalen Dienstleister, der durch seine Erfahrung und Fachkompetenz eine vollumfängliche Beratung in den verschiedensten Aufgabenbereichen zur Verfügung stellen kann.

 

Stadtplaner (m/w/d)

OSTALBKREIS

Tätigkeitsspektrum

Unser Leistungsspektrum im Team umfasst insbesondere Bebauungs- und Grünordnungspläne, Flächennutzungs- und Landschaftspläne, städtebauliche Strukturkonzepte und Entwürfe, Umweltberichte und ab und zu die Teilnahme an Wettbewerben. Dabei sind die fachlich kompetente Beratung und Betreuung unserer Auftraggeber bei allen Fragestellungen ein wichtiger Baustein unseres Tuns.

Im Einzelnen sind dies für die Stelle Hauptaufgaben wie

  • Erstellung von Analysen und Bestandsaufnahmen in siedlungsräumlichen Zusammenhängen
  • Informelle städtebauliche Planungen wie städtebauliche Rahmenpläne und Strukturkonzepte, städtebauliche Vorentwürfe und Entwürfe mit ansprechender grafischer und textlicher Umsetzung
  • Darstellung städtebaulicher Ideen in 3D-Modellen
  • Erstellung von Entwicklungskonzepten für Dörfer im Rahmen des Entwicklungsprogramms Ländlicher Raum
  • Vorbereitende Bauleitplanung - Erstellung von Flächennutzungsplänen zur Neuaufstellung und Änderungen
  • Verbindliche Bauleitplanung - Aufstellen von Bebauungsplänen mit allen erforderlichen Unterlagen (Plan, Text und Begründung)
  • Begleitung der Kommunen bei den erforderlichen Verfahren nach Baugesetzbuch
  • Koordination der an der Planung bzw. Verfahren Beteiligten (Bürger, Fachbehörden usw.)
  • Steuerung/Koordination und Auswertung von Gutachten zu den Themen Artenschutz, Baugrund/Geologie, Lärm, Verkehr, Einzelhandel usw.
  • Vorstellung und Moderation der Projekte in Gremien und bei Informationsveranstaltungen (nach Einarbeitung)
  • Anwendung rechtlicher Instrumentarien zum Bau- und Planungsrecht (insbesondere Baugesetzbuch, Baunutzungsverordnung, Planzeichenverordnung, Landesbauordnung BW, Naturschutzgesetze, Raumordnungsgesetz, Immissionsschutzgesetze usw.)

 

Kompetenzen

Ziel ist, dass der StelleninhaberIn* nach einer angemessenen Einarbeitungszeit Projekte mit „normalem“ Schwierigkeitsgrad möglichst eigenverantwortlich und selbständig bearbeitet. In die komplexen Planungsaufgaben fließen die Ergebnisse der Kooperation mit internen und externen Fachleuten verschiedener Disziplinen ein. Dabei ist ein enger Kontakt zur Abstimmung aller fachtechnischen und organisatorischen Fragen mit den externen Auftraggebern und Planungsbeteiligten erforderlich. Bei schwierigen Aufgabenstellungen erfolgt ggf. eine Mitwirkung in den jeweiligen Projekten, die dann im Team begleitet werden. Im Rahmen städtebaulicher Fragestellungen werden oft auch Teamprozesse für die ersten Planungsschritte eingesetzt (z.B. interner städtebaulicher Wettbewerb). In Verhandlungen mit Entscheidungsträgern, Behörden oder Investoren erfolgt eine sukzessive Einarbeitung. Da an der Planung auch die Öffentlichkeit, politische Gremien, Interessengruppen und Betroffene partizipieren, sind Kontakt mit den unterschiedlichsten Gruppen erforderlich. Eine Weiterentwicklung mit Aufstiegschancen oder Spezialisierung in bestimmten Themenbereichen (z.B. 3D-Modelle, Wettbewerbe, …) ist möglich

Anforderungen

  • abgeschlossenes praxisorientiertes Studium der Stadtplanung wie
    • Diplom-IngenieurIn* (FH oder Uni) - Stadt- und Regionalplanung oder Raumplanung
    • B.Eng und M.Eng. der Stadtplanung oder sonstiger verwandter Fachrichtung
    • GeographIn* mit stadtgeographischem Schwerpunkt
    • ArchitektIn* mit städtebaulichem/stadtplanerischen Schwerpunkt
    • LandschaftsplanerIn* mit städtebaulichem Schwerpunkt
  • Kreativität und Entwurfssicherheit bei städtebaulichen Planungen
  • gute Kenntnisse in neuzeitlichem und ökologischem Städtebau
  • fundierte Kenntnisse im Bau- und Planungsrecht sowie Kenntnisse im Immissionsschutz-, Naturschutz- und allgemeinen Verwaltungsrecht.
  • gute Kenntnisse in CAD- Anwendungen, bevorzugt VectorWorks
  • Kenntnisse in EDV- und GIS-Anwendungen und Bildbearbeitungsprogrammen
  • Sicherer Umgang mit Microsoft Office Produkten (insbesondere Word, Excel und Power Point)
  • Teamgeist, Durchsetzungsvermögen und Verhandlungsgeschick
  • Freude an selbstständiger und ergebnisorientierter Arbeitsweise
  • Guter schriftlicher und mündlicher Ausdruck
  • Bereitschaft zur stetigen Fortbildung
  • Berufserfahrung erwünscht, aber keine Voraussetzung
  • hohe Einsatzbereitschaft
  • Pkw-Fahrerlaubnis

 

Wir bieten

  • in der Regel 40h pro Woche im Rahmen einer Fünf-Tage-Woche.
    Im Einzelfall ist mit ungeregelten Arbeitszeiten zu rechnen, da mitunter kurzfristig Verhandlungen und Absprachen erforderlich sind bzw. Fertigstellungstermine eingehalten werden müssen.
  • Stelle ist auf Vollzeit (100%) ausgelegt
  • Das Einkommen orientiert sich an den jeweils gültigen Gehaltstarifempfehlungen für Angestellte und technische MitarbeiterInnen der Architektur- und Planungsbüros. Dabei spielen die Ausbildung, berufliche Erfahrungen sowie Fortbildungen eine Rolle.
  • 13. Monatsgehalt und Leistungsprämie
  • flexible Arbeitszeitmodelle sind ggf. möglich
  • Fortbildungen sind bis zu 3 Arbeitstagen pro Jahr erwünscht und werden voll bezahlt
  • intensive Einarbeitung ist gewährleistet

 

Für die Zukunft gestalten

Das gelingt mit einem engagierten Team, mit dem das Arbeiten an anspruchsvollen und spannenden Projekten Spaß macht. Bei uns erwartet Sie viel Positives bis hin zu den guten Entwicklungsmöglichkeiten.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann erhalten Sie weitere Informationen von Herrn Mosses, Telefon 07171 1044731 oder senden Sie uns gleich Ihre Bewerbung - bevorzugt per E-Mail an mmosses@lkp-ingenieure.de